Montag 24.07.2017

 Danach goss er Wasser in ein Becken, fing an, den Jüngern die Füße zu waschen, und trocknete sie mit dem Schurz, mit dem er umgürtet war.   Joh. 13, 5

Jesus übernahm die niedrigste Arbeit, die irgendein Diener übernehmen konnte, die einer Klofrau.Er hat uns gezeigt, dass nichts unter unserer Würde ist. Wie oft besteht unsere Reaktion darin zu sagen: „Ich werde das nicht tun.“ Ein Nachfolger Christi sollte bereit sein, das zu tun, was auch immer getan werden muss. Nichts ist unter deiner Würde, wenn dich der Herr und Meister gebeten hat, es zu tun.

Herr, hilf mir zu erkennen, dass Du alles von mir willst und nicht nur einen Teil, wenn ich Dir nachfolge. Egal, in welche Aufgabe Du mich rufst, hilf mir zu gehen in dem Bewusstsein, dass, wenn ich Dir diene, egal in welcher Aufgabe, Du in mir Dein Bild wachsen lassen wirst. Hilf mir,von der Vorstellung loszukommen, dass irgend etwas unter meiner Würde ist, weil ich weiß, dass Du letztendlich alles zum Guten fügen wirst, wegen der Liebe, die Du mir geschenkt hast.

Danke, Herr Jesus, dass du mich zu der Person gemacht hast, die ich bin. Hilf mir heute, mein ganzes Sein dazu zu benützen anderen zu dienen, egal, was von mir vielleicht verlangt wird. Nimm die Aufteilerei von mir, die mich in dies und das aufteilt, damit ich ganz zur Ehre des Vaters gebraucht werden kann. Möge ich in allem, was ich heute sage und tue Dein treuer und aufrichtiger Diener sein. Amen.