Sonntag 16.07.2017

Und die Augen der Sehenden werden nicht mehr blind sein, und die Ohren der Hörenden werden aufmerken.  Und die Unvorsichtigen werden Klugheit lernen, und die Zunge der Stammelnden wird fließend und klar reden.   Jesaja 32, 3-4
Der Herr verheißt, dass der, der sich Ihm zuwendet, nicht ungläubig, sondern gläubig sein wird und die Wahrheit erkennen wird. Ihr werdet nicht länger im Dunkeln gehen oder darauf warten, dass ein Anderer redet, sondern im Heiligen Geist werdet ihr die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch freimachen. Der Herr der Heerscharen hat das vollbracht und Er wird das für dich vollbringen, wenn du Ihm über allen Dingen vertraust.
Himmlischer Vater, es gibt Zeiten, da sehe und höre ich nicht. Öffne mein Herz, damit es die volle Wahrheit der Botschaft empfangen kann, die Du geschenkt hast, damit ich auf Deinen Wegen gehen  und Deine Gebote halten darf. Führe mich auf dem Weg meines Heilandes, damit ich mein Kreuz auf mich nehmen, dieser Welt sterben und nach Deinem Plan und Willen wieder auferweckt werden kann. Führe mich weg von der Auflehnung dieses Zeitalters und hinein in das Licht der Wahrheit.
Herr Jesus, Du bist gekommen, um den Weg der Wahrheit einzurichten, den man entlang der schmalen Straße finden kann, auf der Du all die führst, die dir folgen wollen. Führe mich, oh Herr, damit ich mit Dir gehen kann und Du mit mir, weil ich weiß, dass ich nur in Dir hoffen kann, Leben und Freiheit zu finden. Führe mich heute und alle Tage in der Erkenntnis, dass ich außer in Dir nichts tun kann, aber, dass in Dir alle Dinge möglich sind. Führe mich, König Jesus. Amen.