Donnerstag 22. Juni 2017

“Er antwortete: Der Mensch, der Jesus heißt, machte einen Brei und strich ihn auf meine Augen und sprach: Geh zum Teich Siloah und wasche dich! Ich ging hin und wusch mich und wurde sehend.”  (Joh 9, 11)
Der Mann tat einfach, wozu Jesus ihn aufforderte. Jesus kam, um uns Gehorsam zu lehren.  Egal ob etwas groß oder klein ist, die wahre Frage ist, ob wir gehorchen oder nicht. Es beginnt mit den Dingen, die wir schon wissen, den Geboten, und geht von da aus weiter. Werden wir vor dem Teufel fliehen und den Geboten Jesu gehorchen?
Herr, hilf mir verstehen, dass dies kein Test ist, sondern einfach Lernen, Tag für Tag, Schritt für Schritt, um dem zu gehorchen, was Du befohlen hast. Hilf mir zu sehen, dass meine Reise in der Jüngerschaft mich an den Platz bringen soll, wo ich gewillt bin, allem zu gehorchen, was befohlen ist. Lass mich den Pfad folgen, den Du mir vorgelegt hast, bereitwillig und gehorsam.
Herr Jesus, hilf mir, dass ich Dich zu keiner Zeit aus den Augen verliere. Hilf, dich zu sehen und Dir zu folgen, aber noch mehr hilf mir, Dir zu gehorchen. Führe mich heute im Willen des Vaters, damit ich ein williger und nützlicher Diener des Reiches bin. Lass andere sich fragen, wer es ist, der mein Leben führt. Amen.