Samstag 3. Juni 2017

Und ich will das Recht zur Richtschnur und die Gerechtigkeit zur Waage machen. So wird Hagel die falsche Zuflucht zerschlagen, und Wasser sollen den Schutz wegschwemmen,  dass hinfalle euer Bund mit dem Tode und euer Vertrag mit dem Totenreich nicht bestehen bleibe. Wenn die Flut daherfährt, wird sie euch zermalmen;  Jesaja 28, 17-18
Alles, was wir brauchen, haben wir schon bekommen. Was der Herr sich wünscht, ist Gerechtigkeit und Aufrichtigkeit. Darum hat Er uns schon immer gebeten..Wenn wir Seinem Weg nicht folgen, geht das nicht gut aus. Immer und immer wieder, von Urzeiten bis heute, jagen viele hinter falschen Illusionen her und werden schließlich vernichtet. Vor denen, die treu sind, liegt der Weg der Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit.
Herr, Du kennst die vielen Wege, auf denen ich versucht habe, mich zu bedienen. Hilf mir, so bete ich, die Wege kennen zu lernen, von denen Du möchtest, dass ich sie gehe. Zeige mir die Orte, an denen ich mich auf Kosten Anderer bediene. Hilf mir, die Orte zu erkennen, an denen ich elend bin und Deine Gnade brauche, um zurechtgerückt zu werden und in Übereinstimmung mit den einfachen Prinzipien der Ewigkeit zu leben. Führe mich in der Wahrheit des ewigen Bundes, den Du von Anbeginn geschlossen hast.
Herr Gott, Du allein bist Gott und es ist kein anderer Gott außer Dir. Führe mich heute in der Wahrheit Deiner Wege, damit ich darauf gehen kann. Hilf mir, zu erkennen, dass in Dir allein Hoffnung ist, eine Zukunft, angefüllt mit ewigen Verheißungen und ein Lebensweg, der nie scheitern wird. Führe mich auf Deinen Pfaden der Rechtschaffenheit und lass mich dabei nach Deiner Gerechtigkeit streben und von Deinem Beispiel lernen, wie ich heute und alle Tage gemäß Deinem Willen auf Deinen Wegen gehen kann. Amen.