Freitag 24. März 2017

 
Und siehe, da kommen Männer, ein Zug von Wagen mit Rossen; die heben an und sprechen: Gefallen ist Babel, es ist gefallen, und alle Bilder seiner Götter sind zu Boden geschlagen!    Jesaja 21,9
 
Alles, was wir auf Erden für stark und mächtig erachten, ist vergänglich. Die größten Nationen werden zu Boden sinken. Die Zeit des sündigen Menschen ist begrenzt, Gott aber ist Herr der Ewigkeit. Lass dich nicht durch den Wandel der Zeiten beunruhigen, sondern sei gewiss, dass der Herr jetzt und in Zukunft alles lenkt. Halte dich an die Wahrheit des Herrn und vertraue ihm zu allen Zeiten – in Zeiten der Not wie auch in Zeiten des  Segens.
 
Herr, ich denke in so kurzen Zeitspannen wie mein Leben währt und erkenne nicht, dass bestimmte Dinge immer wieder geschehen. Solange die Sünde in der Welt ist, wird es Menschen geben, die mit ihren Machenschaften nur auf ihren Vorteil aus sind. Aber sie werden letzten Endes scheitern. Hilf mir, Herr, alles so zu sehen, wie du es von mir haben willst und schenke mir Gewissheit im Glauben, dass ich nicht wanke und mich nicht durch falsche Lehren verführen lasse.
 
Herr, du allein bist Gott und außer dir ist keiner. Du wirst die Götzen aller Nationen vom Podest stürzen, denn sie sind nichtig. Leite mich, dass ich nur dich anbete und gewiss bin, dass die Götter dieser Welt die Menschen nur verführen und verhöhnen. Lass mich dein sein und bleiben, dass ich nichts auf dieser Erde fürchte, sondern dir allein vertraue. Danke, dass du bei mir bist. Diese Gewissheit gibt mir die Kraft, standhaft zu bleiben. Amen.