Donnerstag 23. März 2017

Als nun Jesus zu ihnen sagte: Ich bin’s!, wichen sie zurück und fielen zu Boden.  Joh 18,6

Die wahre Macht Christi zeigt sich in Seiner ganzen Autorität. Durch Ihn kamen alle Dinge ins Dasein, und ohne Ihn kam nichts Seiendes ins Dasein. Jedes Knie wird sich beugen und jede Zunge bekennen, dass Christus der Herr ist. Überrascht es da, dass die Leute zu Boden fallen, wenn Er in Seiner Vollmacht spricht? Doch Christus fordert nicht Respekt, auch wenn wahrer Respekt schon da ist und nur von der Sünde verhindert wird.

Herr, hilf mir, deutlich zu sehen, wer Du bist. Lass mich nicht wegen der Sünde der Wahrheit widerstehen, dass Du Herr und Meister bist. Nicht nur meines Lebens, sondern des ganzen Daseins. Führe mich in die Wahrheit, denn Du bist die Wahrheit, dass ich nicht wie Judas bin, der Dir und Deiner Autorität widerstand, sondern Dir und Deinen vollkommenen Wegen folge. Hilf mir, nicht zurückzuweichen, sondern vorwärtszugehen und Dir zu folgen.

Danke, Herr Jesus, dass Du selbst angesichts großer Missachtung und Mühsal weitergemacht hast, um Erlösung für uns alle zu ermöglichen.  Hilf mir heute, nicht nur im Trost des Bewusstseins Deiner Vollmacht und Absicht zu leben, sondern mich auch mit Deiner Entschlossenheit jeder Prüfung zu stellen, die mir begegnet. Führe mich in allen Dingen durch die Kraft des Heiligen Geistes, treu und zur Ehre des Vaters zu leben. Amen.