Freitag 3. März 2017

Zu der Zeit werden die Ägypter sein wie Weiber und sich fürchten und erschrecken, wenn der HERR Zebaoth die Hand über sie schwingen wird. Und die Ägypter werden sich fürchten vor dem Lande Juda; wenn sie daran denken, werden sie erschrecken wegen des Rates des HERRN Zebaoth, den er über sie beschlossen hat.  Jesaja 19, 16-17
Der Herr bringt keine irdischen Königreiche zustande, sondern Er richtet Sein Königreich ein, das niemals enden wird. Wenn wir auf diese Zeit zugehen, werden die Rollen vertauscht, und die, welche früher der Schrecken waren, werden sich ducken vor der Allmacht des Herrn der Heerscharen. Zeiten werden kommen und gehen, aber das Wort des Herrn wird sich gemäß Seiner  Verheißungen erfüllen.
Herr, hilf mir, nicht überrumpelt zu werden, weder durch die fantastischen Ideen der Bösen, noch durch die Arroganz der Hinterlistigen. Hilf mir nur, die einfache Wahrheit zu verstehen, dass Du der Herr bist, und , dass alle Dinge, die geschehen, einen Sinn und Zweck haben, gemäß Deines ewigen Planes. Führe mich hinein in Dein Wort, damit ich sehen und wissen darf, was Du in diesem Zeitalter vollendest und mich freuen darf auf das, was Du in Deinen Verheißungen erfüllen wirst.
Danke Herr, dass Du jedem Zeitalter Hoffnung und Zuversicht geschenkt hast. In dem Maße, wie sich die Geschichte entfaltet, hilf mir, danach zu streben, Deine Hand in allem, was geschieht, zu erkennen, weil ich weiß, dass Du der Herr der ganzen Geschichte bist. Schenke mir heute, dass ich einfach bescheiden Deinen Aufforderungen Folge leisten und das tun darf, was Deinen Augen wohlgefällt. Alles, was ich heute tue, möge Dir durch die Gnade Deines Sohnes Jesus gefallen. Amen.