Neujahr Sonntag 1. Januar 2017

Gerechtigkeit wird der Gurt seiner Lenden sein und die Treue der Gurt seiner Hüften. Da werden die Wölfe bei den Lämmern wohnen und die Panther bei den Böcken lagern. Ein kleiner Knabe wird Kälber und junge Löwen und Mastvieh miteinander treiben.  Jesaja 11,5-6
Diejenigen, die Feinde zu sein pflegten, wurden Freunde unter der sanften Herrschaft des Einen, der gekommen war. Der Römer und der Jude wurden eins in Ihm. Der Wilde und der Grenzbewohner wurden Freunde. Die früheren Feinde, die sich bekämpft hatten, wurden eins in Ihm. Das Zeugnis des Geistes auf denen, die glauben gibt Zeugnis von dem Frieden, den Er zuerst denen geben wollte, die auf Seinen Wegen gehen und dann, in den letzten Tagen, wahren und ewigen Frieden allen.
Herr, führe mich dahin, zu erkennen, was geschah, als sich diese Prophezeiung erfüllte und dann zu erkennen, was noch vor uns liegt als der Teil, der dann kommen wird, wenn Du Dir alle Dinge unterwerfen wirst, um sie dann dem Vater zu Füßen zu legen. Hilf mir, klar zu erkennen, dass die meisten Dinge, um die ich mir Sorgen mache, nicht von Bedeutung sind und nur wichtig ist, dass Du gekommen bist, um die zu retten, die durch Deine Gnade gerettet werden sollen.
Danke Herr, dass Du Deinem Volk, das glaubt, einen Weg schenkst. Hilf mir, durch den Glauben, den Du schenkst, zu leben, weil ich weiß, dass in Dir allein Hoffnung ist und eine wirklich dauerhafte friedliche Zukunft. Bewahre mich vor sinnlosen Spekulationen und hilf mir statt dessen, mich fest an die Wahrheit des Wortes zu klammern, das Du gesprochen hast, denn ich weiß doch, dass Du allein das vollenden kannst, was Du beabsichtigst. Amen.