Freitag 25. November 2016

Du weckst lauten Jubel, du machst groß die Freude. Vor dir wird man sich freuen, wie man sich freut in der Ernte, wie man fröhlich ist, wenn man Beute austeilt.  Denn du hast ihr drückendes Joch, die Jochstange auf ihrer Schulter und den Stecken ihres Treibers zerbrochen wie am Tage Midians.  Jesaja 9, 2-3
Der Herr hat den Nationen einen Erlöser gesandt, damit sie nicht in der Dunkelheit der Rebellion der Sünde leben würden. Sowohl die Israeliten als auch die Menschen in der übrigen Welt haben in der Dunkelheit gelebt, aber die Verheißung des Einen, der da kommen sollte, hat sich erfüllt, und wir brauchen nicht länger Ausschau halten nach dem Heiland, denn Er ist gekommen. Wendet euch dem Einen zu, den der Herr gesandt hat und erkennt das Licht der Welt, das in der Dunkelheit scheint.
Herr, Du bist gekommen, damit wir hier und jetzt das Leben leben dürfen als Vorbereitung für das zukünftige Leben. Führe mich in dem Leben, das Du vorbereitet hast, damit ich von Dir lernen darf und auf Deinen Wegen gehen darf. Hilf mir, dass ich jeden Tag deutlicher die Wahrheit Deines Wortes erkennen darf und das anwenden darf, was Du mich lehrst, damit ich ein treuer Jünger werden darf. Möge ich jubeln in der Freude über die Offenbarung, die Du den Nationen gegeben hast.
Herr, Dein Wort ist die Wahrheit und, was Du sprichst, sprichst Du zu den Nationen. Hilf mir, heute in der Wahrheit Deines Wortes zu leben, denn ich weiß, dass nur in Dir allein Hoffnung und Zukunft ist. In allem, was ich heute tue, möge ich noch ein bisschen deutlicher Deine Hand erkennen, die alle Dinge geschaffen hat und noch umfassender in der Wahrheit Deines Wortes wandeln. Möge ich heute Dein Jünger sein, der die Wahrheit, die Du geoffenbart hast, voll auslebt. Amen.