Sonntag 31. Juli 2016

Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben;  wie geschrieben steht: Der Gerechte wird aus Glauben leben.   Römer 1,17
Im Evangelium wird uns die Gerechtigkeit Gottes offenbart, d.h. durch den Glauben, aus Gnade kommt die Rettung durch Jesus. Der Gerechte wird in einer lebendigen Beziehung  zu dem Heiland leben, der alle Gläubigen von der Knechtschaft der Sünde befreit.  In der neuen Freiheit werden sie ihr Leben auf den Vater ausrichten und danach trachten, seinen Willen zu tun.
Herr, eigentlich ist es doch gar nicht so schwierig. Hilf mir, zu verstehen, dass ich durch den Glauben, der mir geschenkt ist, alles habe, was ich brauche, um den Weg der Gerechtigkeit zu gehen, denn diese kommt ja aus dem Glauben. Schenke, dass ich die Gerechtigkeit erfahre, die vor dir gilt und aufhöre, mich selbst auf die Suche nach Gerechtigkeit zu machen. Nimm weg, was mich daran hindert, im Glauben zu wachsen und in das Meer der Gnade einzutauchen. Ich weiß: nur in Christus gibt es wahre Gerechtigkeit.
Herr Jesus, du bist gekommen, um uns den Weg zu zeigen. Führe mich heute in die Gerechtigkeit, die allein durch dich kommt. Stärke meinen Glauben und lass mich immer mehr den Willen des Vaters tun. Schenke mir die Erkenntnis, dass ich nur in dir finde, was ich suche. Lass mich mit meinem Leben bezeugen, dass ich dir nachfolge. Ich bin gerettet durch deine Gnade und traue auf dich. Du führst mich in dem neuen Leben, das du mir geschenkt hast. Amen.