Samstag 16. Juli 2016

Da spricht der Jünger, den Jesus lieb hatte, zu Petrus: Es ist der Herr! Als Simon Petrus hörte, dass es der Herr war, gürtete er sich das Obergewand um, denn er war nackt, und warf sich ins Wasser.    Joh. 21,7
Manchmal müssen wir darauf hingewiesen werden, aber wie es auch immer kommt, wir sollten uns der Gegenwart des Herrn bewusst sein und gewillt, Zeit mit Ihm verbringen wollen. An diesem Punkt im Leben der Jünger lernten sie, auf die  Gegenwart des Herrn zu reagieren. Das sollten wir auch. Der Herr zeigt sich, wo man es nicht erwartet. Sind Sie gewillt, sich Zeit für Ihn zu nehmen?
Herr, ich bin oft so beschäftigt, dass ich keine Zeit für dich habe. Hilf mir, in meinem Leben die Prioritäten so zu setzen, dass ich immer reagiere, wenn es ein gutes Wort von Dir oder über Dich gibt. Bewahre mich davor, so beschäftigt zu sein, dass ich keine Zeit für Dich oder für die Dinge habe, die Du mich lehren willst. Hilft mir, immer willig und bereit zu sein für alles, was Du in Deinem vollkommenen Plan für mich vorgesehen hast.
Führe mich heute, Herr Jesus, dass ich in der Hoffnung auf Deine Verheißungen leben möge. Wenn Du Dich auf eine Art und Weise zeigen möchtest, die ich nicht erwarte, hilf mir, aufmerksam zu sein, damit ich keine Gelegenheit  verpasse, bei der Du mich an diesen Tag führen willst. Möge ich auch willig sein, mit anderen zu teilen und es immer als ein Privileg ansehen, die Wahrheit von Dir anderen mitzuteilen, selbst wenn sie es nicht erwarten. Amen.