Mittwoch 29. Juni 2016

Ich habe es aber dennoch gewagt und euch manches geschrieben, um euch zu erinnern Kraft der Gnade, die mir von Gott gegeben ist,  Römer 15,15
Wir sollen das teilen, was uns gegeben wurde. Wir sollen das empfangen, was der Herr anderen gegeben hat, um es mit uns zu teilen. Der Herr alleine ist der Herr von allen. Deshalb geht in der Ermahnung des Herrn, erinnert einander an die Wahrheit des Evangeliums lebt durch die Gnade, die euch gegeben wurde, das ihr im Gleichklang (Harmonie, Wohlklang, Eintracht) mit dem Herrn lebt, und ihr für die Aufgaben, die der Herr euch gibt gestärkt werdet.
Herr, führe mich, damit ich danach richte, was du mir aufträgst heute zu tun, damit ich treu in deiner Berufung bleibe. Hilf mir, so bete ich, dass in deinen Händen du bewirkst, damit alle Dingen dienen zusammen zum Guten, für die, die Dich lieben. Lehre mich Deiner Arbeit zu vertrauen and durch die treuen Heiligen, die Du großgezogen hast um des Evangeliums Willen, hinzuzufügen meinen Anteil an deinem Werk um Deines Willen.
Führe mich heute, Heiliger Geist, in die Richtung (den Weg), den du mich leitest, damit treu bin, in dem Ruf, den du mir gegeben hast. Hilf mir, zu erkennen (bewusst, erkennen, wachsam sein) und rege (wachsam, munter) und willig zu tun die Dinge, die du mir vorlegst, damit ich sie tue, wissend darum, dass ich alleine durch deine Führung treu sein kann. Hilf mir ein Zeuge deines Evangeliums zu sein allen, denen ich heute begegne, damit ich ein treuer Jünger sei. Amen.