Samstag 28. Mai 2016

Wer auf den Tag achtet, der tut’s im Blick auf den Herrn; wer isst, der isst im Blick auf den Herrn, denn er dankt Gott; und wer nicht isst, der isst im Blick auf den Herrn nicht und dankt Gott auch.   Römer 14,6
In allem, was du tust, tue es für den Herrn ( Kolosser 3, 23 ). Diese Haltung führt uns von unserer Sorge, was Andere wohl denken könnten, dazu, einfach dem Herrn in allen Dingen, die wir tun, zu dienen. Dafür müssen wir arbeiten und fleißig sein, aber so sieht ein Herz aus, das sich dem Herrn zuwendet, und dieses Herz werden die Jünger Jesu gewinnen, wenn sie dem Herrn mit ihrem ganzen Sein folgen. Bleibt in allen Dingen dem Herrn zugewandt in dem Bewusstsein, dass Er euch dabei helfen wird, ein solches Herz zu bekommen.
Herr, ich habe mein Leben damit zugebracht, mir Sorgen zu machen darüber, was Andere wohl über mich denken. Hilf mir, so bete ich, ein Herz für Dich allein zu haben, in dem Bewusstsein, dass alles, was ich tue, Dir dienen sollte. Hilf mir, auf das konzentriert zu bleiben, was Du mir jeden Tag zu tun aufträgst und hilf mir, Dir treu zu sein, egal, was Andere denken, sagen oder tun. Hilf mir, die größere Freiheit zu erkennen, die es bedeutet, Dir in allen Dingen zu dienen.
Danke Herr, dass Du mir die Gelegenheit  gibst, Dir heute zu dienen. Hilf mir zu erkennen, dass ich Dir diene, wenn ich Anderen diene und, dass Du es bist, der mir dient, wenn mir von Anderen geholfen wird. Führe mich heute in die richtige Art zu denken hinein, damit ich der Berufung, die Du mir schenkst, treu bleibe. Möge alles, was ich heute tue, Deiner Ehre dienen und die Sache des Evangeliums voranbringen. Amen.