Mittwoch 4. Mai 2016

Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch herunter zu den geringen. Haltet euch nicht selbst für klug.  Römer 12,16
Niemand ist auch nur etwas besser als irgend ein Anderer, egal, welche Stellung er im Leben einnimmt. Die Welt teilt die Menschen gerne in Gruppen und Schichten ein, aber wir sind dazu aufgerufen zu erkennen, dass alle Menschen nach dem Bild Gottes erschaffen wurden. Deshalb sollen wir in dem Bewusstsein leben, dass alle vor dem Herrn gleichen Rang haben, und deshalb sollten wir bedenken, mit wem wir es zu tun haben und nicht urteilen wie die Welt urteilt.
Herr, ich verfange mich in der Einteilung der Menschen nach Klasse, Stand oder irgendeiner anderen Äußerlichkeit. Hilf mir zu erkennen, dass Du alle Menschen nach Deinem Bild geschaffen hast und führe mich dazu, alle gleich zu behandeln, egal welchen Rang sie in der Welt einnehmen.  Hilf mir zu lernen, allen Anderen gegenüber freundlich zu sein und sie so zu behandeln wie ich gerne behandelt werden möchte. Hilf mir zu lernen, die Trennung abzuschaffen und in der Wahrheit zu leben, dass alle Teil Deiner Schöpfung sind.
Danke Herr, dass Du herunter gekommen bist und unter sündigen Menschen gelebt hast. Hilf mir, nach Deinem Vorbild mit Anderen zusammen zu leben, ihnen dort zu begegnen, wo sie sind und sie so zu lieben, wie Du uns alle miteinander liebst. Führe mich in der Erkenntnis, dass alle Anderen nach Deinem Bild geschaffen sind und, dass ich sie lieben sollte, weil Du sie liebst. Lehre mich, heute zu lieben, weil Du zuerst geliebt hast, damit ich meinen Auftrag, meinen Nächsten zu lieben, erfüllen darf. Amen.