Montag 11. April 2016

Als Pilatus dies Wort hörte, fürchtete er sich noch mehr und ging wieder hinein in das Prätorium und spricht zu Jesus: Woher bist du? Aber Jesus gab ihm keine Antwort.  Joh 19,8-9

Die Furcht des Herrn ist aller Weisheit Anfang, aber man muss den Frieden erfahren, den nur Weisheit bringen kann. Wir dürfen uns nicht wegen der Angst, die wir in der Welt haben, einschüchtern lassen. Pilatus kapitulierte und beugte sich dem Volk anstatt der Ursache seiner Angst auf den Grund zu gehen. Wie Pilatus machen es viele, auch regelmäßige Kirchgänger. Wenn wir fragen, wer Jesus ist, finden wir die Wahrheit: Gott ist erschienen und will uns vorangehen.

Herr, hilf mir, meine Ängste zu überwinden. Leite mich, wenn ich frage, wer du bist. Lass mich immer wieder Neues entdecken und mache mir bewusst, dass du Worte ewigen Lebens hast. Erwecke in mir das Verlangen, dich und durch dich den Vater zu kennen. Lass mich dein getreuer Jünger sein.

Herr Jesus, führe und leite du mich heute so, dass ich deinen Weg gehe und deinen Willen tue. Schenke, dass ich heute Antworten finde auf die Frage nach der Wahrheit, die du uns offenbart hast. Lenke mein Denken und mein Tun durch die Kraft des Heiligen Geistes, dass ich nach deinem Wort handle. Ich will dich mit meinem Leben preisen für alles, was du durch deinen Tod am Kreuz für uns getan hast. Amen.