Freitag 15. Mai 2015

Abraham, euer Vater, wurde froh, dass er meinen Tag sehen sollte, und er sah ihn und freute sich.  Joh 8, 56

Diejenigen, die Gott nach dem Alten Testament auserwählt hatte, wußten von Jesus. Sie wußten, dass Seine Zeit kommen würde, und sie erwarteten sie frohen Herzens. Jesus mahnt uns nun, ebenso froh die Erfüllung Seiner Verheißungen zu erwarten. Er verspricht, dass Gott uns allein durch Seine Gnade als Kinder annimmt. In dieser Gnade zu leben, das ist die Frohe Botschaft, über die wir uns freuen sollen.

Herr, lass mich die Verheißungen, die Du uns Menschen gemacht hast, freudig erwarten. Steh mir bei, damit ich in Deiner Wahrheit leben kann, weil mir bewußt ist, dass in der Unwahrheit zu leben, in der Hölle zu leben bedeutet. Hilf mir, dass ich niemals aufhöre, auf Deine Verheißungen zu vertrauen, dass ich sie vielmehr in meinem Herzen fest verankern kann. Stärke mich, damit ich allen Anfechtungen des täglichen Lebens mit meinem starken Glauben widerstehen kann.

Herr Jesus, hilf mir, dass ich auch am heutigen Tag den Zusagen vertraue, die Du den Menschen gemacht hast. Sei bei mir, so dass ich die Kraft habe, allem Bösen, das mir heute begegnet, zu widerstehen, weil Du an meiner Seite bist. Steh mir bei, damit meine Gedanken, meine Worte und meine Taten geprägt sind durch meinen festen Glauben an Dich. Amen.