Dienstag 24. März 2015

Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich?   Joh 18,23

Sogar scharfsinnig tritt Jesus Seinem falschen Ankläger entgegen. Es ist in Ordnung, das aufzudecken, was falsch ist, aber, man kann es auf eine Weise tun, die nicht feindselig ist. Sage mir,was ich getan habe, bevor ich die Frage beantworte. Verteidige dich nicht, wenn es nichts zu verteidigen gibt. Jesus zeigt uns, dass wir uns nicht verteidigen müssen, wenn wir im Unrecht sind.Sei immer ehrlich und stehe fest in der Wahrheit.

Herr Jesus, durch Dein Beispiel weiß ich, dass mir geholfen werden muss, damit ich nichtso sehr in die Verteidigung gehe, wenn ich nichts Unrechtes getan habe. Hilf mir, ehrlich zu seinund da, wo ich bereuen muss, auch bereue, aber da, wo ich in Übereinstimmung mit dem Willen des Vaters bin, hilf mir, offen und ehrlich zu sein und fest zu stehen, weil ich weiß, dass ich nur einfach vom Teufel falsch angeklagt bin. Gib mir Weisheit, zu erkennen, wann ich im Recht bin, damit ich -wie Du – einfach festhalte an dem, was wahr ist .

Danke für Dein Beispiel, Herr Jesus, an dem festzuhalten, was wahr ist und Dich nicht über sündiges Verhalten zu ärgern. Gewähre mir heute, dass ich durch Dein Beispiel sein kann wie Du. Schenke mir die Weisheit, entsprechend Deinem Willen zu handeln, egal, was auch kommen mag und ein Zeuge für die Wahrheit zu sein, dass Du gekommen bist, um die zu befreien, die von Sünde und Tod gefangen gehalten werden. Amen