29.01.2015 Demokratischer oder undemokratischer Geist in der Süddeutschen Zeitung?

Demokratischer oder undemokratischer Geist in der Süddeutschen Zeitung?
Das Lebensrecht ungeborener Kinder und das Recht auf eine eigene Meinung scheint einer überregionalen süddeutschen Tageszeitung nicht viel wert zu sein
Ein Zwischenruf von Kurt J. Heinz
(MEDRUM) Wer sich zum Grundgesetz und zu seinem höchsten Verfassungswert, nämlich dem Recht eines jeden Menschen auf Leben bekennt, läuft Gefahr in der Süddeutschen Zeitung als „radikal“ verunglimpft und in die Nähe eines vermeintlich christlichen Rechtsradikalismus gerückt zu werden. So geschah es Markus Hollemann in München, der als Favorit für das Amt des Gesundheitsreferenten galt, doch nur so lange er nicht zur Zielscheibe von Medien wurde. Weiterlesen »