Samstag 25. Oktober 2014

Da kam er zu Simon Petrus; der sprach zu ihm: Herr, solltest du mir die Füße waschen?   Joh. 13, 6

DSC_2888Nachdem er Jesus als den Messias proklamiert hatte, wäre es sehr seltsam, den Messias zu veranlassen, etwas so Niedriges zu tun. Stellt euch vor, dass das Ego sagt: „Ich werde euch zeigen, dass ich zu niedrig für Ihn bin, als dass Er das für mich tut.“ Das Wichtigste ist zu gehorchen, hinzuhören und Jesus zu erlauben, das zu tun, was Er tun wird. Ja, es ist demütigend, denn der Herr selbst kümmert sich um jedes unserer Bedürfnisse.

Herr, hilf mir, eine echte Bescheidenheit zu haben, die keine Selbstbedienung ist,sondern sich in allen Fasern meines Seins Dir unterwirft. Gewähre mir, in die Denkweise hineinzuwachsen, die Dich nicht infrage stellt, sondern sich Deinem Wort unterwirft. Halte den Bösen von mir fern, dass ich durch seine Mätzchen nicht verwirrt werde, wenn ich versuche, zu lernen so bescheiden zu sein wie Du es bist.

Danke, Herr Jesus, dass Du uns auf jede Art und Weise dienst, die nötig ist. Du bist als Erlöser gekommen, aber auch, um uns zu zeigen, wie wir einander dienen sollen. Gewähre mir heute, dass ich Dein Dienerherz haben darf, um anderen zu dienen, egal, was das bedeuten mag, damit sie Dich sehen und zu Dir kommen dürfen wegen allem, was Du ihnen geben willst. Amen.