Montag 22. September 2014

DSC_3333WORT für den TAG

Darum ging ihm auch die Menge entgegen, weil sie hörte, er habe dieses Zeichen getan.  Joh. 12,18

Zeige mir, was in deiner Macht steht, Jesus, dann glaube ich.” Wenn wir die Stimme Jesu hören, sollten wir darauf antworten. Eine ehrliche Antwort gelingt uns nur, wenn uns bewusst wird, wer wir sind, in welcher Lage wir uns befinden und dass Jesus gestorben und auferstanden ist. Unsere Sünden werden uns vergeben, d.h. wir sind durch das, was Jesus für uns getan hat, mit Gott versöhnt. Ein größeres Wunder gibt es nicht. Doch die Menschen wollen Zeichen sehen und unterhalten werden. Lass dich auf das größte Wunder ein, das die Welt je gesehen hat, anstatt dich mit bloßer Unterhaltung zufriedenzugeben.

Herr, hilf mir, zur Besinnung zu kommen und mich daran zu gewöhnen, der Wahrheit ins Auge zu sehen. Gib, dass ich in das Leben hineinwachse, das du durch deinen Kreuzestod geschenkt hast, dass ich als Erlöster lebe und nicht wie jemand, der immer wieder irgendwelche Ablenkung findet. Gib mir ein verständiges, treues Herz, das das Geschenk des wahren Lebens annimmt und bewahrt.

Danke, Jesus, dass du dich jedem offenbarst, der dafür ein offenes Herz hat. Ich bitte dich, lass mich erkennen, dass du der Weg, die Wahrheit und das Leben bist. Lass mich dies auch vor anderen bezeugen, dass sie zusammen mit uns das ewige Leben finden. Amen.