Freitag 5. September 2014

DSC_3333WORT für den TAG

Von dem Tage an war es für sie beschlossen, dass sie ihn töteten.  Joh 11,53

Es war der Plan des Teufels, Jesus zu töten. Jesus sagte deutlich, dass Er kam, um zu sterben. Man könnte sich fragen, wer die Zügel in der Hand hatte. Aber wenn der Teufel das Böse zu dem führte, was Gott die ganze Zeit über beabsichtigt hatte, wessen Willen behielt dann die Oberhand?

Die Antwort ist offensichtlich: Alle Dinge wirken denen zum Guten mit, die den Herrn lieben. Obwohl das Böse in der Welt ist, wird der Herr immer die Oberhand behalten.

Herr, ich grüble über das ganze Böse in der Welt und dann frage ich mich, ob du die Zügel in der Hand hast oder nicht. Hilf mir zu sehen und zu verstehen, dass Du alle Macht hast und Dir nichts entgeht, was du geplant hast.  Führe mich im Glauben dahin, dass ich sehe, dass alle Dinge zum Guten mitwirken müssen, weil Du der Schöpfer und Urheber allen Glaubens und Lebens bis.

Führe mich heute, Herr Jesus, dass ich in Deine Fußstapfen trete, was immer auch kommen möge. Hilf mir vor allem, dem Ruf treu zu sein, den Du mir gegeben hast. Lass mich sehen, dass Du um jede böse Handlung herum die Dinge für diejenigen zusammenwirken lässt, die Dir nachfolgen. Möge ich an diesem Tag treu erfunden werden und Dir folgen, wo immer Du hinführst. Amen.