Mittwoch 27. August 2014

DSC_6001WORT für den TAG
Da hoben sie den Stein weg. Jesus aber hob seine Augen auf und sprach: Vater, ich danke dir, dass du mich erhört hast. Joh. 11:41
Erster Schritt: Tu, was Jesus sagte. Zweiter Schritt: Hör auf Jesus. Er sagt die Wahrheit. Der Vater hört. Der Vater hört immer. Vergiss nie, dass Gott Dich hört, wenn Du betest. Jesus bat um das, was ihm sein Vater gab. Wir bekommen oft nicht, worum wir bitten, weil wir aus einem falschen Motiv bitten. Ziel des Glaubens muss es sein, so zu werden wie Jesus. Deswegen geht es darum, zuerst das Königreich Gottes zu suchen und dann zu erkennen, dass seine Gerechtigkeit daraus folgt.
Herr, schenk, dass mein Gebetsleben intensiver wird in dem Bewusstsein, dass Du immer hörst. Hilf mir zu sehen, dass auf jedes Gebet hörst. Lass mich mehr und mehr um Dinge bitten, die mit Deinem Willen übereinstimmen, damit ich in Deiner Gerechtigkeit wachse. Lass mich erfahren, dass ich immer Deiner nie endenden Liebe, die mich erhält, vertrauen kann. Hilf, dass ich stets tun will, was Du von mir erwartest in dem Bewusstsein, dass alles nach Deinem Willen geschieht.
Dank Dir, Herr Jesus, dass Du mir den Mut schenkst, Dinge zu erbitten, die zunächst keinen Sinn machen. Selbst wenn ich einen Grabstein wegräumen müsste, lass mich Deinen Willen gehorsam ausführen. Hilf mir, auch heute Deinen Willen zu befolgen in dem Wissen, dass Du alles vollbringen kannst, was zu tun ist. Amen.