Montag 25. August 2014

DSC_6001WORT für den TAG

Jesus sprach: Hebt den Stein weg! Spricht zu ihm Marta, die Schwester des Verstorbenen: Herr, er stinkt schon; denn er liegt seit vier Tagen.   Joh. 11,39

Bist Du nicht bei Trost, Jesus? Er verlangt etwas, was vollkommen verrückt erscheint. Lasst uns nüchtern sein. Wie oft behandeln wir den Herrn der ganzen Schöpfung, als wüsste er nicht, was er tut? Wir sind gerufen, um zu vertrauen und zu gehorchen, nicht um infrage zu stellen oder zu widerstehen. Auch wir müssen von unserem Unglauben befreit werden, um dem, der alles weiß, in allem zu vertrauen.
Herr, hilf, dass ich aus der finsteren Höhle herauskomme, die die Sünde um mich herum gebaut hat. Lass mich im Licht leben, das Du zu meiner Befreiung in mein Herz leuchten lässt. Lass mich in allem auf Dich hören und nicht auf die Menschen, die nicht an dich glauben und nicht wissen, dass Du der Herr und Meister der ganzen Schöpfung bist.

Befreie mich von den Ketten, die mich in dieser Welt festhalten, dass ich mit dir gehen kann. Führ mich, ewiger König, dass ich heute im Licht Deiner Herrlichkeit lebe in der Gewissheit, dass Du denen, die Dich lieben, alle Dinge zum Besten dienen lässt. Führ mich durch den ganzen Tag, dass ich ein Licht in dieser finsteren Welt sein kann zur Verherrlichung des Vaters. Amen