Vorstellung des Buchprojektes der KSBB zum Lutherjahr 2017

Auch die KSB20170610193520022B lieferte einen Beitrag zum Lutherhahr 2017. Im Rahmen der Jahrestagung der KSBB wurde das Projekt vorgestellt. Niemand geringeres als Prof. Dr. Martin Luther selbst (gespielt von Prof. Dr. Harald Seubert) überbrachte in seiner unverwechselbar kernigen Sprache die ersten Exemplare des Buches „Höher als alle Vernunft – Die Aktualität der Reformation heute“.

Aus dem Nachlass des bedeutenden Kulturphilosophen Günter Rohrmoser (1927-2008) legt der Herausgeber Harald Seubert mit diesem Buch zwei außergewöhnliche Vorlesungsreihen Rohrmosers, behutsam arrangiert, vor.
Der Philosoph, der auch Theologe war, hielt eine große Paulusvorlesung, der sich eine Vorlesung über Luther anschloss. Die Kernbereiche der Lutherrezeption Rohrmosers stellen dabei die Römerbriefvorlesung, die Vorlesung zum Galaterbrief und vor allem die in einer breiteren Öffentlichkeit fast völlig vergessene, aber für Luthers Theologie zentrale Streitschrift „Vom unfreien Willen“ dar.

Rohrmoser zeichnet unter kraftvollem Rückgriff auf Luthers Feder in brillanter Weise die von Paulus beschriebenen Heilslinien nach und klärt, hier Philosoph im besten Sinne, über die Entwicklungen des aktuellen Zeitgeschehens imLichte der biblischen Offenbarung auf.

LutherHadrCover-FRONT-HC@0,3xMit unglaublicher Sensibilität und Wucht hat Rohrmoser, der 2017 90 Jahre alt geworden wäre, vor über zwei Jahrzehnten theologische und geschichtliche Entwicklungen kommen sehen und sie mit geradezu prophetischer Scharfsicht vorweggenommen kommentiert.

Das ganze Buch ist so ein Ruf zum Einsatz von Glauben und Vernunft als Diagnosemittel über den Zeichen dieser Zeit und damit, für den Philosophen, der davon überzeugt war, es gäbe nur die Alternative zwischen Christentum oder Barbarei, ein Ruf zum Wort Gottes, zum Kreuz, zu Christus.

Nähere Details und Bestellmöglichkeiten>>>