Fürbitte verboten?!

Pfarrer Dr. theol. Wolfhart Schlichting hielt auf der Jahrestagung der Kirchlichen Sammlung für Bibel und Bekenntnis in Bayern am 10. Juni 2017 in Rothenburg ob der Tauber eine erschütternde Bibelarbeit über Jeremia 14,1 – 15,6. Bitte, hören Sie diese sorgfältige  Auslegung mit aufgeschlagener Bibel. Nehmen Sie sich die Zeit!

Gliederung:

  1. Fürbittverbot trotz Bußgebet
  2. Abbruch der Beziehung trotz Reformation
  3. Unannehmbarkeit trotz regen kirchlichen Lebens
  4. Trotz liturgischer Ordnung kein Gnadenzuspruch
  5. Wenn die Kirche zu nichts mehr zu gebrauchen ist
  6. Was sollen wir tun?

Dr. Wolfhart Schlichtung lebt bei Regensburg, geboren 1940 in München, verh., vier Kinder; Promotion 1969‚ Biblische Denkform in der Dogmatik‘ (Karl Barths); Pfarrer in Erlangen, Quito (Ecuador); Dozent an der CVJM-Sekretärschule in Kassel (1970–75); Studentenpfarrer in Regensburg (1975–86); Pfarrer bei der Christusbruderschaft in Falkenstein (1986–89) und in Augsburg St. Jakob (1990–2005); Visiting Professor in Hongkong (1982 und 2010). Mitglied der Synode der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und der Synode der EKD; Sprecher des ABC; Obmann der Gesellschaft für Innere und Äußere Mission im Sinne der lutherischen Kirche (1989–2004).

Hören Sie den Beitrag hier über das Netzwerk Bibel und Bekenntnis.