Theos_kleine_Kanzel@0,5x

7. Auflage in neun Monaten: Theos Kleine Kanzel

Theo Lehmann: Theos kleine Kanzel Mit einem Vorwort von Ulrich Parzany und einem Nachwort von Helmut Matthies. Mehr als sechzig mal hat Theo Lehmann in den letzten Jahrzehnten für das größte evangelische Wochenmagazin idea-Spektrum die Rubrik „Die kleine Kanzel“ geschrieben. In über 60 Kurzandachten hat er pointiert Gottes Wort in die Zeit getragen, von der…

Bargeldverbot

Bargeldverbot – Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen

Ulrich Horstmann und Gerald Mann: Bargeldverbot. Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen. Mit einem Vorwort von Robert Halver. Darin sagt er: “Nie mehr Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit oder Drogenkriminalität. Na, wenn das keine Mega-Alibis für die Abschaffung des Bargelds sind. Reden wir jetzt immer noch von Utopie oder schon von Perspektive?” Zur Rezension: →…

Raedel-Die_Gender-Agenda-2016-01-05-v2_1

… über 13.000 Expl. – Die Gender-Agenda: Angriff auf die Familie

Prof. Dr. Christoph Raedel: Die Gender-Agenda – Angriff auf die Familie Der Genderismus ist für Uneingeweihte nur schwer verständlich. Widersprüchlich und unsinnig erscheint, was dort mit Vehemenz vorgetragen wird. Im vorliegenden Heft erklärt Prof. Dr. Christoph Raedel allgemeinverständlich die ideologischen Hintergründe des Genderismus, die zum Teil irrwitzigen Selbstwidersprüchlichkeit der Forderungen und die Gefahren und Nebenwirkungen…

Broschüre Spreng 2014-12-17.indd

“Es trifft Frauen und Kinder zuerst – Wie der Genderismus krank machen kann!” von Prof. Dr. Manfred Spreng

3. Auflage! Bereits über 26.000 Exemplare Gesamtauflage ausgeliefert! Manfred Spreng: Es trifft Frauen und Kinder zuerst. – Wie der Genderismus krank machen kann! Wie die Sprühfarbe an der abgebildeten Mauer des Covers, die an den Rändern neblig und unscharf wird, versucht Gendermainstreaming die Geschlechtsunterschiede zu verwischen, zu veruneindeutigen, zu verwirren. Diese Verwirrung entsteht nicht durch…

genderumschlagnurtitelseitenichtdruck

7. AUFLAGE! Vergewaltigung der menschlichen Identität: Über die Irrtümer der Gender-Ideologie

“Vergewaltiging der menschlichen Identität – Über die Irrtümer der Gender-Ideologie” ›Gender Mainstreaming‹ – ein Schlagwort ist in aller Munde und doch kaum fassbar. Uneingeweihte meinen, dies sei nichts anderes als die Gleichstellung von Mann und Frau. Der Journalist Volker Zastrow warnte schon 2006, dahinter verberge sich nichts anderes als eine ›politische Geschlechtsumwandlung‹. Worum es tatsächlich…

61I+51je0QL._SL1500_

Gender – Eine neue Ideologie zerstört die Familie

Gabriele Kuby: Gender – Eine neue Ideologie zerstört die Familie Sie wissen nicht, was “gender” ist? Hier erfahren Sie das Wichtigste in Kürze: – Die Ziele der Gender-Ideologie – Der politische Missbrauch der Sprache – Die globale Durchsetzung durch UN und EU – Die Sexualisierung der Kinder – Das Erwachen des Widerstandes 32 Seiten, Postkartenformat,…

Zurufe_und_Einsprueche_COVER.indd

NEU: 2. Auflage!! Zurufe und Einsprüche – Kritik an landeskirchlichen postmodernen Anpassungen im Rückblick

Das vorliegende Buch enthält Beiträge, Stellungnahmen und Interviews aus den Bereichen Mission, Gemeinde und Jugendarbeit. Die Texte des früheren Obmanns der Gesellschaft für Innere und Äußere Mission im Sinne der lutherischen Kirche, Pfr. Dr. Wolfhart Schlichting und des früheren Landesbischofs von Schaumburg-Lippe, Heinrich Herrmanns, sind ungefähr dreißig Jahre alt. Hierin warnten sie schon sehr deutlich…

Die missbrauchte Republik – Aufklärung über die Aufklärer

Die missbrauchte Republik – Aufklärung über die Aufklärer Eine Serie von Enthüllungen über sexuellen Kindesmissbrauch hat die Republik erschüttert. Die Autoren dieses Buches leuchten nicht nur Ursachen und Verbreitung dieses Phänomens ohne Rücksichtnahmen aus. Sie dokumentieren auch mit erschütternden Belegen, wie in Deutschland rund dreißig Jahre lang eine kleine, aber verblüffend einflussreiche Lobby sexuelle Aktivitäten…

KSBB_Rohrmoser_Kann_die_Moderne_das_Christentum_ueberleben-Umschlag-crop-1000x0419

Kann die Moderne das Christentum überleben? – Oder: Kann die Moderne ohne das Christentum überleben?

Kann die Moderne das Christentum überleben? – Oder: Kann die Moderne ohne das Christentum überleben? Zwei Phänomene kreuzen sich derzeit. Einmal ein durch die Moderne heraufbeschworener Neoatheismus, der sich zunehmend aggressiv darstellt. Zum anderen ein Christentum, das sich zunehmend selbst säkularisiert und eigene Glaubenspositionen anheimstellt. Der Schnittpunkt ist letztlich die Preisgabe des klassischen Christentums zugunsten…

undschufsiealsmannundfrau

… und schuf sie als Mann und Frau

Seit einiger Zeit werden in verschiedenen Landeskirchen Pfarrer, die in eingetragener gleichgeschlechtlicher Partnerschaft leben, offiziell in den Gemeindedienst installiert. Der biblische Befund ist beim Thema „gelebte Homosexualität” völlig eindeutig. Gerade deshalb bringen die Befürworter jenes Zusammenlebens im Pfarrhaus manche, zum Teil weit hergeholte Argumente gegen die klassische Leseart der biblischen Texte vor. An die Stelle…

Häresie-Titel300

Einst opferte Jerobeam … – Häresie – Aufstand des Zeitgeists gegen Gottes Ordnung

Einst opferte Jerobeam … – Häresie – Aufstand des Zeitgeistes gegen Gottes Ordnung Im vorliegenden Buch wird anhand von theologisch-philosophischen Betrachtungen (Prof. Dr. Harald Seubert), anhand eines Fallbeispieles, wie aus einer ethischen Frage zu Recht eine Bekenntnisfrage wird (Prof. Dr. Dr. Rainer Mayer), Überlegungen zum Zentrum des christlichen Glaubens (Prof. Dr. Sven Grosse) und anhand…

Buchcover_Was wir wollen kšnnen_Beschnitt.indd

Was wir wollen können. Bürgerliche Identität im 21. Jahrhundert

Was wir wollen können. Bürgerliche Identität im 21. Jahrhundert In Zeiten rasender Veränderung, von Krisen und Orientierungslosigkeit, meldet sich in der öffentlichen Debatte unverkennbar die Sehnsucht nach Bewahrung. Dieser latente Konservatismus ist zumeist eher Lebensgefühl als begründete Position. In einer Zeit, in der selbst weit links stehende Parteien sich selbst als „bürgerlich“ verstehen, bleibt allzu…