Danke am Himmel

Danksagung

Diese Andachten wurden erstellt von Pfr. Dr. Jeffray Greene und veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Lutheran Coalition for Renewal (Lutheran CORE). Dafür herzlichen Dank! Ebenso danken wir allen Übersetzern für ihre Arbeit.

Mittwoch 29. März 2017

Alle deine Hauptleute sind gewichen, in die Ferne geflohen. Alle, die man von dir gefunden hat, wurden gefangen, ohne Bogen gefangen.  Darum sage ich: Schaut weg von mir, lasst mich bitterlich weinen! Müht euch nicht, mich zu trösten über die Zerstörung der Tochter meines Volks!    Jesaja 22, 3-4 Der Herr ist bekümmert über die Vernichtung…

Dienstag 28. März 2017

Dies ist die Last für das Schautal: Was habt ihr denn, dass ihr alle auf die Dächer steigt,  du Stadt voller Lärmen und Toben, du fröhliche Burg? – Deine Erschlagenen sind nicht mit dem Schwert erschlagen und nicht im Kampf gefallen.  Jesaja 22, 1-2 Diejenigen, die glauben, sie sehen, aber blind sind, werden durch die…

Montag 27. März 2017

Denn sie fliehen vor dem Schwert, ja, vor dem bloßen Schwert, vor dem gespannten Bogen, vor der Gewalt des Kampfes.  Denn so hat der Herr zu mir gesprochen: Noch ein Jahr, wie des Tagelöhners Jahre sind, dann soll alle Herrlichkeit Kedars untergehen. Und von den Bogenschützen Kedars sollen nur wenige übrig bleiben; denn der HERR,…

Sonntag 26. März 2017

Der Wächter aber sprach: Wenn auch der Morgen kommt, so wird es doch Nacht bleiben. Wenn ihr fragen wollt, so kommt wieder und fragt.  Dies ist die Last für Arabien: Ihr müsst im Gestrüpp, in der Steppe über Nacht bleiben, ihr Karawanen der Dedaniter.  Bringt den Durstigen Wasser entgegen, die ihr wohnt im Lande Tema;…

Samstag 25. März 2017

Mein zerdroschenes und zertretenes Volk! Was ich gehört habe vom HERRN Zebaoth, dem Gott Israels, das verkündige ich euch. Sprüche über Edom und Arabien Dies ist die Last für Duma: Man ruft zu mir aus Seïr: Wächter, ist die Nacht bald hin? Wächter, ist die Nacht bald hin?     Jesaja 21, 10-11 Auch, wenn wir meinen,…

Freitag 24. März 2017

  Und siehe, da kommen Männer, ein Zug von Wagen mit Rossen; die heben an und sprechen: Gefallen ist Babel, es ist gefallen, und alle Bilder seiner Götter sind zu Boden geschlagen!    Jesaja 21,9   Alles, was wir auf Erden für stark und mächtig erachten, ist vergänglich. Die größten Nationen werden zu Boden sinken. Die…

Donnerstag 23. März 2017

Als nun Jesus zu ihnen sagte: Ich bin’s!, wichen sie zurück und fielen zu Boden.  Joh 18,6 Die wahre Macht Christi zeigt sich in Seiner ganzen Autorität. Durch Ihn kamen alle Dinge ins Dasein, und ohne Ihn kam nichts Seiendes ins Dasein. Jedes Knie wird sich beugen und jede Zunge bekennen, dass Christus der Herr…

Mittwoch 22. März 2017

Sie antworteten ihm: Jesus von Nazareth. Er spricht zu ihnen: Ich bin’s! Judas aber, der ihn verriet, stand auch bei ihnen.  Joh 18,5 Eine der vielen „Ich bin“ – Aussagen Jesu findet sich hier. Die Menschheit verrät den leibhaftigen Gott. Wann immer wir das tun, was wir für zweckmäßig und richtig halten, verraten wir den…

Dienstag 21. März 2017

Da nun Jesus alles wusste, was ihm begegnen sollte, ging er hinaus und sprach zu ihnen: Wen sucht ihr?    Joh 18,5 Konzentriere dich auf die Zeile: „Da Jesus alles wusste…“ Unser Herr ist nicht unwissend sondern wissend. Er ist sich all dessen bewusst, was geschieht. Was passiert, ist bekannt. Daher sollen wir dem Einen vertrauen,…

Montag 20. März 2017

Als nun Judas die Schar der Soldaten mit sich genommen hatte und Knechte von den Hohenpriestern und Pharisäern, kommt er dahin mit Fackeln, Lampen und mit Waffen. Joh 18,3 Bewaffne dich mit irdischer Autorität und nimm an den König der Könige. Das ist eine Geschichte, die sich oft wiederholt hat. Entweder ist es eine Person,…

Sonntag 19. März 2017

Judas aber, der ihn verriet, kannte den Ort auch, denn Jesus versammelte sich oft dort mit seinen Jüngern.   Joh 18,2 In jeder Menge ist ein Judas. Er ist der Eine, der daherkommt und dann das benützt, was er weiß, um die Übrigen zu verraten. Er kennt das Schema, weiß, was man tun muss und wie…

Samstag 18. März 2017

Als Jesus das geredet hatte, ging er hinaus mit seinen Jüngern über den Bach Kidron; da war ein Garten, in den gingen Jesus und seine Jünger.  Judas aber, der ihn verriet, kannte den Ort auch, denn Jesus versammelte sich oft dort mit seinen Jüngern.  Joh 18,1 Der Garten Gethsemane, ein Ort des Gebets. Nimmst du…

Freitag 17. März 2017

Gerechter Vater, die Welt kennt dich nicht; ich aber kenne dich und diese haben erkannt, dass du mich gesandt hast.  Und ich habe ihnen deinen Namen kundgetan und werde ihn kundtun, damit die Liebe, mit der du mich liebst, in ihnen sei und ich in ihnen.   Joh 17, 25-26 Den Vater zu kennen geschieht durch…

Donnerstag 16. März 2017

Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, damit sie eins seien, wie wir eins sind, ich in ihnen und du in mir, damit sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich liebst. Vater, ich will, dass, wo ich bin,…

Mittwoch 15. März 2017

Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.  Joh 17, 20-21 Da uns…

Dienstag 14. März 2017

Wie du mich gesandt hast in die Welt, so sende ich sie auch in die Welt. Ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie geheiligt seien in der Wahrheit.  Joh 17, 18-19 Wir haben hier dieses Wort „heiligen“, das auch „weihen“ oder „reinigen“ bedeutet. Jesus möchte, dass wir von dem Bösen dieser Welt ferngehalten…

Montag 13. März 2017

Denn wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden (Joel 3,5).   Römer 10,13 Der schwierigste Teil für Jemanden, der zum Glauben kommen will, so scheint es heutzutage, ist die ausschließliche Beziehung zu Jesus. Aber man muss, so wie das für jede Beziehung zutrifft, in die Beziehung eintreten, oder es handelt sich nicht um…

Sonntag 12. März 2017

Es ist hier kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen.   Römer 10,12 Sündig verweisen wir auf das Trennende und sprechen die ganz kleinen Unterschiede aus, auf die wir uns so gerne konzentrieren. Egal, welche Unterschiede wir sehen, der Herr hat uns alle nach Seinem…

Samstag 11. März 2017

Denn die Schrift spricht (Jesaja 28,16): »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.  Römer 10,11 Diejenigen, die den Herrn ablehnen, lehnen Ihn zu ihrer ewigen Schmach ab. Diejenigen, die bekennen, dass Jesus Herr ist, sprechen das gute Bekenntnis aus, das zum Ewigen Leben führt. Obwohl Schuld auf der Sünde liegt, wird diese Sünde getilgt,…

Freitag 10. März 2017

Denn wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und wenn man mit dem Munde bekennt, so wird man gerettet.  Römer 10,10 Das sündige Herz ist böse und falsch. Das Herz, das mit Christus am Kreuz gekreuzigt wurde, hat Anteil an Seinem Charakter. Wenn der Heilige Geist Glauben schenkt, wird das Herz verwandelt und…

Donnerstag 9. März 2017

Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.   Römer 10,9 Niemand kann von Herzen sagen, dass Jesus Herr ist, wenn nicht der Heilige Geist ihn befähigt, die Wahrheit, dass Jesus wirklich Herr ist, zu…

Mittwoch 8. März 2017

Sondern was sagt sie? »Das Wort ist dir nahe, in deinem Munde und in deinem Herzen.« Dies ist das Wort vom Glauben, das wir predigen.   Römer 10,8 Was der Herr anbietet, ist nicht unbekannt oder weit weg von jedem  menschlichen Wesen. Das Wort ist nahe allen, die hören werden, wenn der Heilige Geist redet. Diejenigen,…

Dienstag, 7. März 2017

Oder: »Wer will hinab in die Tiefe fahren?« – nämlich um Christus von den Toten heraufzuholen –,   Römer 10,7 Gott allein hat die Macht und Autorität, das zu tun, was allein Gott tun kann. Niemand von uns kann aus eigener Kraft irgend etwas tun, denn alle Macht und Autorität ist Christus übertragen worden, genauso wie…

Montag 6. März 2017

Und der HERR wird die Ägypter schlagen und heilen; und sie werden sich bekehren zum HERRN, und er wird sich erbitten lassen und sie heilen. Zu der Zeit wird eine Straße sein von Ägypten nach Assyrien, dass die Assyrer nach Ägypten und die Ägypter nach Assyrien kommen und die Ägypter samt den Assyrern Gott dienen. …

Samstag 4. März 2017

Zu der Zeit werden fünf Städte in Ägyptenland die Sprache Kanaans sprechen und bei dem HERRN Zebaoth schwören. Eine wird heißen Ir-Heres. Zu der Zeit wird für den HERRN ein Altar mitten in Ägyptenland sein und ein Steinmal für den HERRN an seiner Grenze;   Jesaja 19, 18-19 Die Dinge geraten durcheinander. Wir tun gut daran,…

Freitag 3. März 2017

Zu der Zeit werden die Ägypter sein wie Weiber und sich fürchten und erschrecken, wenn der HERR Zebaoth die Hand über sie schwingen wird. Und die Ägypter werden sich fürchten vor dem Lande Juda; wenn sie daran denken, werden sie erschrecken wegen des Rates des HERRN Zebaoth, den er über sie beschlossen hat.  Jesaja 19,…

Donnerstag 2. März 2017

Denn der HERR hat einen Taumelgeist über sie ausgegossen, dass sie Ägypten taumeln machen in all seinem Tun, wie ein Trunkenbold taumelt, wenn er speit. Und Ägypten wird nichts gelingen, was Kopf oder Schwanz, Ast oder Stumpf ausrichten wollen.  Jesaja 19, 14-15 Wenn die Drangsalszeit kommt, dann lässt es der Herr zu, dass der menschliche…

Dienstag 28. Februar 2017

 Ich bitte dich nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen.  Sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin. “  Joh 17, 15-16 In der Welt, aber vor dem Bösen bewahrt. Das bedeutet, obwohl wir wissen, dass er da ist, sind…

Montag 27. Februar 2017

Ich habe ihnen dein Wort gegeben und die Welt hat sie gehasst; denn sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin.  Joh 17,14 Manchmal denken wir, dass für uns als Nachfolger Christi oder als Christen alles glatt laufen wird. Jesus betet für uns, weil Er weiß, dass wenn wir…

Sonntag 26. Februar 2017

Ich habe ihnen dein Wort gegeben und die Welt hat sie gehasst; denn sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin.  Joh 17,14 Manchmal denken wir, dass für uns als Nachfolger Christi oder als Christen alles glatt laufen wird. Jesus betet für uns, weil Er weiß, dass wenn wir…